Was ist ein Buchsbaum?

Buchsbaum künstlich

Bei einem Buchsbaum handelt es sich um eine saftige und grüne Pflanze, welche dichte Blätter besitzt, die meistens aus dem Bereich der Gartenkunst bekannt ist. Dies ist meist eine liebevoll und optimal zugeschnittene Kugel mit großen oder kleinerem Durchmesser. So wurde dieser vielseitige Baum schon bei den Griechen und bei den Römern für die kreative Gestaltung der Landschaft und der Räume genutzt, um die Flächen zu verschönern und Beete zu umranden. Seither hat sich der Buchsbaum künstlich, auch Buxus genannt, in Europa verbreitet und kann sich vor allem in vielen Schlossgärten zeigen. Außerdem ist er besonders in heimischen und traditionellen Gärten beliebt, in welchen er mit den vielen grünen und farblichen Nuancen einen zeitlosen und schönen Blickfang, zum Beispiel als Hecke, Spirale, Kugel oder Pyramide, bildet.

Buchsbaum künstlich

Der künstliche Buchsbaum

Für ein naturnahes Bild der Zweige der künstlichen Buchsbäume werden hochwertige Textilfasern und Kunststoffe verwendet. Die Zweige, welche mit kleinen herzförmigen oder ovalen Blättern besetzt sind, werden in speziellen Formen hergestellt. Für die Herstellung werden sie in mühevoller Handarbeit auf dem Kern des künstlichen Buchsbaums fixiert. Die getopften Bäume, sind meistens mit einem Echtstamm versehen, welcher für den künstlichen Buchsbaum auf Plantagen speziell gezüchtet wird. Jene Naturstämme geben jedem künstlichen Buchsbaum aus Kunststoff ein einmaliges Bild und machen den Baum so zu einem Unikat. Die Hersteller sind meistens in Zusammenarbeit mit Partnern aus Europa und Fernost bestrebt hohe Qualität in der Produktion durch Erfahrung und mühevolle Handarbeit zu leisten. So sind die echten Buchsbäume besonders natürlich und wirken auch so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.